Weiberdonnerstag 19.02.2004

Aus Birresdorf
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Weiberdonnerstag am 19. Februar 2004.

Nachdem die Möhnen sich am Morgen zum gemeinsamen Frühstück bei Maria Drolshagen getroffen haben, fuhren sie nach Leimersdorf und besuchten dort mit den kleinen und mittleren Funken den Kindergarten und die Grundschule. Nach diesen Auftritten ging es noch nach Oeverich zu Edeka Fuhr und zur Raiffeisenbank. Um 15:11 Uhr starteten wir dann wieder mit unserer Sitzung. Marietta Vormann führte wie immer souverän durch das Programm. Nach dem Auftritt der drei Funken-Gruppen führten Astrid Wach und Gertrud Ziegenhals ein Zwiegespräch als Frau Ross und Frau Reiter im Treppenhaus. Eine große Gruppe der Möhnen erheiterten alle anwesenden Mütter als Babys mit ihrem Gesang, schön gewickelt in ihren weißen Wickeltüchern mit Kragen. Danach folgte ein weiterer Höhepunkt im Programm. Maria Baumgarten und Dagmar Fischer führten uns vor, wie es bei einem alten Ehepaar zugeht, das längst die Goldhochzeit hinter sich gelassen hat. Einige der Möhnen erinnerten uns an „alte Zeiten“, nämlich die gute alte Zeit der Hitparade mit dem Ansager „Dieter Thomas Heck“, sowie den Sängern Jürgen Marcus, Johanna von Koczian, Bata Illic, Roy Black und Anita, Mireille Mathieu, Adam und Eve und nicht zuletzt der Star dieser Hitparade „Wum“. Zum Schluss gab Marietta Vormann noch ein köstliches Rezept zum Besten. Zwischen diesen Programmpunkten erfolgten noch die Besuche des Ringener Dreigestirns sowie des Prinzenpaares von Oedingen, jeweils mit großem Gefolge. Und wie jedes Jahr erfreuten uns sowohl die La Olas, das Männerballett und zum guten Schluss die Möhnen mit ihren diesjährigen Tänzen. Am Abend durften wie immer die Männer herein, was fleißig in Anspruch genommen wurde, so dass auch der Abend ein voller Erfolg wurde, mit viel Stimmung und guter Laune.