900-Jahr-Feier 18.-19.06.2011/Programm

Aus Birresdorf
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Für die beiden Festtage der 900-Jahr-Feier wurde ein großes Programm organisiert. Neben den offenen Höfen gab es zahlreiche Aussteller. Die weiteren Programmpunkte sind im Folgenden dokumentiert.


Märchentante

Im Hof Ziegenhals hatte sich die Märchentante niedergelassen, die samstags die Märchen „Die drei Federn“ und „Die silberne Gitarre“ sowie sonntags „Hans auf der Zauberbohne“ und „Dornröschen“ aufführte.

Jodesberger Jonge

Die große Geburtstagsparty zum 900jährigen Dorfjubiläum eröffneten am Samstagabend die Jodesberger Jonge. Im Innenhof des Dorfgemeinschaftshauses machten sie ordentlich Stimmung.

Red Hot Maries

Die Red Hot Maries – die großen Funken der Birresdorfer Möhnen – tanzten für Landrat Dr. Jürgen Pföhler, der sich auf politischer Ebene für die Umsetzung des Projekts Dorfgemeinschaftshaus Birresdorf eingesetzt hatte.

Kirchdauner Dorfmusikanten

Die zahlreichen Kirchdauner Dorfmusikanten, bei denen auch ein paar Birresdorfer aktiv sind, begleiteten die Festlichkeiten musikalisch.

Boogie-Woogie-Tanzgruppe

Eine Boogie-Woogie-Formation zeigte einige Tänze.

Feuerspucker

Im abgedunkelten Innenhof des Dorfgemeinschaftshauses schlossen zwei Feuerspuckerinnen das Festprogramm zur Geburtstagsparty am Samstagabend mit einer beeindruckenden Flammenshow ab.

Gottesdienst

Der Sonntag begann mit einer Messe im Saal des Dorfgemeinschaftshauses. Für die musikalische Untermalung sorgte der Kirchenchor St. Stephanus gemeinsam mit dem Jugendchor Rainbow.

Kapelle: Josef-Statue und Eduard-Profittlich-Gedenktafel

Nach der Messe wurde eine neue Josef-Statue an der Kapelle angebracht. Zu Ehren von Eduard Profittlich wurde außerdem eine von Metallbildhauer Friedhelm Pankowski erstellte Gedenktafel an der Kapelle angebracht und von Pfarrer Robert Görres, Bürgermeister Achim Juchem und Ortsvorsteher Klaus Huse enthüllt.

Lebendiges Schachspiel

Der Tennisclub Grafschaft führte mit seiner Schachabteilung auf der zentralen Kreuzung zwischen Kapelle und Dorfgemeinschaftshaus ein „lebendiges Schachspiel“ auf. Auf einem 64m² großen Feld dirigierte <abbr="Tennisclub Grafschaft">TCG-Übungsleiter Jürgen Kaster die Teilnehmer nach der „Unsterblichen Partie“. Diese legendäre Schachpartie war fast exakt 160 Jahre zuvor am 21.06.1851 in London zwischen den Schachmeistern Adolf Andersson und Lionel Kieseritzky ausgetragen worden.

Festumzug

Am Sonntag fand ein Festumzug mit zahlreichen teilnehmenden Gruppen statt.

Siehe: Umzug

Mittelalterliche Tänze

Eine Mittelalter-Gruppe zeigte einige historische Tänze.

Ziehung Tombola

In Form einer Tombola wurden zahlreiche attraktive Preise verlost.

Siehe: Tombola