Kinderkino: Hagel und Granaten

Das Grafschafter Kinderkino zeigt am Freitag, den 31. März 2017 um 16:30 Uhr den Animationsfilm „Tim und Struppi – Das Geheimnis der Einhorn“.

Als der belgische Reporter Tim ein altes Pergament findet, das in einem Schiffsmodell versteckt war, wittert er ein neues Abenteuer. Schon kurze Zeit später findet er sich mit seinem treuen Hund Struppi als Gefangener auf einem Schiff wieder, lernt den bärbeißigen Kapitän Haddock kennen und muss sich vor dem Gauner Sakharin in Acht nehmen. Dieser hat noch eine alte Rechnung mit Haddock offen, hatte doch dessen Vorfahre seine Familie einst um ein beträchtliches Vermögen gebracht.

Die Geschichte basiert auf den auf der ganzen Welt beliebten, unbezwingbaren Figuren des legendären Hergé. Der von unstillbarer Neugier getriebene Reporter Tim und sein überaus loyaler Hund Struppi entdecken ein Schiffsmodell, in dem sich ein explosives Geheimnis verbirgt. Tim wird damit in ein Jahrhunderte altes Rätsel verwickelt und gerät ins Blickfeld des diabolischen Schurken Iwan Iwanowitsch Sakharin. Dieser ist davon überzeugt, dass Tim den Schlüssel zum unermesslich wertvollen Schatz des Piraten Rackham gefunden hat.

Mit Hilfe seines Hundes Struppi, des etwas grobschlächtigen, trinkfreudigen und stets überlaunigen Kapitän Haddock sowie der beiden tollpatschigen Detektiven Thompson & Thomson, reist Tim um die halbe Welt. Dabei gelingt es ihm seine Gegner mit Gewitztheit und Schnelligkeit zu übertrumpfen und in einer atemlosen Hatz das Wrack der „Einhorn“ zu finden. In dem Piratenschiff verborgen, soll sich ein unfassbarer Reichtum befinden… und ein uralter Fluch!

Stephen Spielbergs gelungene Verfilmung der genialen Hergé-Comics begeistert mit Tempo, liebevollen Details und Slapstick, aber auch mit Hergés besonderem Humor und ist einer der besten Abenteuerfilme seit Spielberg das Genre 1989 mit „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“ schon einmal revolutionierte. Ein großartiger Film für kleine wie erwachsene Zuschauer mit rasanter Action und der nötigen Portion Humor. Ein unbedingtes Muss für Freunde klassischer Abenteuerkost und moderner Animationskunst.

Kurzum: Wer Tim und Struppi kennt wird diesen Film lieben!

Musikalisches Frühlingserwachen

Der Gemischte Chor Birresdorf lädt am Sonntag, dem 12.03.2017, ab 15:00 Uhr herzlich zu einem gemütlichen Nachmittag voller Musik und Vorfreude auf den Frühling in den frühlingshaft geschmückten Dorfgemeinschaftshof ein. Auf Wunsch vieler Zuhörer wird in diesem Jahr der Chor mit modernen und aktuellen Liedern diesen Nachmittag maßgeblich gestalten. Wie gewohnt kann auch das Publikum gerne bei den Gesangsvorträgen des Chores und bei bekannten Klassikern aus den Kategorien Schlager und Frühlingslieder unter Instrumentalbegleitung mitsingen. Ein weiteres Highlight der Veranstaltung wird in diesem Jahr der Auftritt des Schulchores der Grundschule Leimersdorf sein. Freuen Sie sich auf einen fröhlichen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen und genießen Sie ein paar schöne Stunden in gemütlicher Runde. Über Ihr Kommen würde sich der Gemischte Chor Eintracht Birresdorf sehr freuen. Weitere aktuelle Informationen finden Sie auch auf der Website des Chors.

Sitzung Ortsbeirat am 03. März

Am Freitag, dem 03. März 2017, findet um 18:00 Uhr im Dorfgemeinschafthof eine öffentliche Sitzung des Ortsbeirats Birresdorf statt.

Tagesordnung:

  1. Genehmigung der Niederschrift über die Sitzung des Ortsbeirates Birresdorf am 28. Oktober 2016
  2. Bericht über das Ergebnis der 2. Begehung der Baumkommission zu Anträgen von Baumfällungen
  3. Anlage einer Bienenwiese auf der Fläche für Ersatzbepflanzungen von Bäumen
  4. Meldungen zum 1. Nachtragshaushaltsplan 2017
  5. Maßnahmen zur Verhinderung von unkontrolliertem Parken in der Berkumer Straße und Talstraße (Ortsdurchfahrt L 79); hier: Halteverbot oder Markierung gegenüber der Enmündung Ahornweg in die Talstraße; Halteverbot oder Markierung Berkumer Straße ab der Hofeinfahrt Kreuzberg bis zur Einmündung Hubertusweg; Anlegen von markierten Parkflächen in der Talstraße
  6. Maßnahmen zur Verhinderung des unberechtigten Befahrens des Wirtschaftsweges von der Weide bis zur Remagener Straße (L 79)
  7. Projekt „Offener Kinder- und Jugendtreff; hier: Offenes Angebot des Vereins „Frankensiedlung“ im Schul- und Gemeinschaftsgarten auf der Frankensiedlung
  8. Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“
  9. Informationen des Ortsvorstehers

Im Anschluss an die öffentliche Sitzung der Ortsbeiratssitzung haben die Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit, sich mit Fragen und Anregungen an den Ortsvorsteher und den Ortsbeirat zu wenden.

Infoveranstaltung Gemeindeentwicklungskonzept

Die Gemeinde Grafschaft lädt am Dienstag, dem 21. Februar 2017 ihre Bürgerinnen und Bürger um 18.00 Uhr zu einer Informationsveranstaltung in die Sporthalle in Ringen ein. Anlass ist der Auftakt für das Projekt „Gemeindeentwicklungskonzept für die Grafschaft“. In dem bewusst kommunikativen Prozess können alle Grafschafter Bürgerinnen und Bürger in den kommenden Monaten verschiedene Möglichkeiten nutzen, sich mit Anregungen und Ideen einzubringen.

Weitere Infos: Website der Gemeinde

Veranstaltungen: Älterwerden in der Grafschaft

Unter dem Motto „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“ werden verschiedene Veranstaltungen für ältere Mitbürger angeboten. Eine Übersicht für das erste Halbjahr 2017 können dem entsprechenden Flyer entnommen werden:

Ein paar der Veranstaltungen in der Übersicht:

  • Grafschafter Mittagstisch „Keiner is(s)t allein“
    Letzter Freitag im Monat, 11:30 bis 13:30 Uhr, 7€, mehr Infos im Flyer (PDF).
  • Info-Veranstaltung „Pflegeleistungen nach Einführung des Pflegestärkungsgesetzes II“
    Dienstag, 07.03.2017, 18:00 Uhr, Bürgerhaus Ringen, mehr Infos im Flyer (PDF)
  • Kreativ-Nachmittag in der Grafschaft
    Dienstag, 21.03.2017, 14:30 – 17:00 Uhr, Pfarrheim Karweiler, mehr Infos im Flyer (PDF)

Weitere Infos:

 

Kinderkino: Superheld in Birresdorf

Das Grafschafter Kinderkino zeigt am Freitag, dem 11. Februar 2017, um 16:30 Uhr den Film „Antboy“.

Pelle ist 12 Jahre alt und in der Schule ein unscheinbarer Außenseiter. Doch eines Tages macht Pelle auf der Flucht vor zwei Rabauken mit einer gentechnisch veränderten Ameise Bekanntschaft. Durch den Biss des Insekts entwickelt Pelle ungeahnte Superkräfte: Plötzlich ist Pelle bärenstark, kann Wände hochklettern, pinkelt Säure und muss unentwegt Süßes essen.

Als der Comic-Nerd Wilhelm merkt, dass bei Pelle etwas im Busch ist, hilft er seinem Schulkameraden und stattet ihn mit dem nötigen Handwerkszeug aus, also einem Kostüm und einem coolen Namen: Antboy.

Wie seine großen Heldenvorbilder will er von nun an als „Antboy“ die Welt beschützen. Die erste größere Mission des frisch gebackenen Superhelden lässt auch nicht lange auf sich warten. Der Superschurke Floh entführt Pelles Schwarm Amanda, um deren Vater zu erpressen. Gemeinsam mit Wilhelm und Amandas Schwester Ida waltet Pelle alias Antboy seines Amtes…

Die großen Superhelden wie Batman und Spiderman standen Pate für diese witzige und frische Verfilmung der Kinderbücher von Kenneth Bøgh Andersen. Antboy ist spannende und witzige Unterhaltung für kleine und große Comic-Fans – und alle, die eine gute Abenteuergeschichte zu schätzen wissen. Die Spannung wird subtil und atmosphärisch aufgebaut, also über die Musik, die Kameraeinstellung oder die Verwendung der Sprache. Und zwischendurch darf auch immer mal laut gelacht werden.

Regisseur Ask Hasselbalch passt die Standardsituationen des Superhelden-Films für ein jüngeres Publikum an, das er aber keineswegs unterfordert. So stellt Bösewicht Floh tatsächlich eine ernsthafte Bedrohung dar und Pelle muss lernen, sich auch nach Rückschlägen wieder in den Sattel zu setzen. Das ganze Abenteuer bleibt dabei nahe an der Erlebniswelt junger Zuschauer, zum Beispiel wenn Pelles Mutter ihren Sohn ausgerechnet dann anruft, wenn dieser gerade eine Wand erklettert, um ein Mädchen zu retten. Derlei ironische Brüche machen „Antboy“ auch für ein ältere Zuschauer sehenswert und verleihen dem Film einen besonderen Charme.

Fazit: „Antboy“ ist ein ideenreich inszenierter und grundsympathischer Superhelden-Film – nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene!

Fernsehbeitrag über „Im Ort“ am Mittwoch *Update II*

Am kommenden Mittwoch, dem 18. Januar 2017, wird im SWR-Fernsehen in der Landesschau Rheinland-Pfalz (Beginn 18:45 Uhr) im Rahmen der Reihe Hierzuland ein ca. 6,5-minütiger Beitrag über die Birresdorfer Straße Im Ort gezeigt.

Im Beitrag geht es laut Ankündigung um die Kapelle, Kunstwerke aus Schiefer, die neu formierte Bürgerhilfe, den Dorfgemeinschaftshof, die Boogie-Woogies und die Red Hot Maries.

Bereits am 02.12.2003 gab es bei Hierzuland einen Beitrag über Birresdorf.

Quelle: Grafschafter Zeitung Nr. 2 vom 12.01.2017

Update 18.11.: Der Beitrag ist über die SWR-Seite abrufbar.

Update 20.01.: Das Video kann jetzt auch hier gestartet werden (danke an den SWR für den Hinweis; das Video wird bis Januar 2018 online verfügbar sein; Angebot von swr.de):